• Responsive Design: Mobil bei Google gefunden werden.

Bei Google oben bleiben mit Responsive Design

Bei Google oben bleiben mit Responsive Design

Seit dem 21. April 2015 ranken für Mobilgeräte optimierte Websites besser bei Google als Websites, die das mobile Internet noch nicht umfassend berücksichtigen. Diese werden nun abgewertet, zumindest in der mobilen Suche, also wenn jemand auf dem Smartphone oder Tablet die Google-Suche nutzt. Der 21. April 2015 war der Stichtag für die Änderung der Bewertungskriterien von Websites. Ein neues Google-Update, das manch eine Website hinsichtlich ihrer Position in den Suchergebnissen negativ beeinflusst hat. Ist auch Ihre Website nach diesem Stichtag von Google schlechter bewertet worden?

Testen Sie online, ob Ihre Website für Mobilgeräte geeignet ist

Die «Mobilfreundlichkeit» ist nun also offizieller und starker Ranking-Faktor von Websites. Wenn Sie noch nicht wissen, ob Ihre Website für Mobilgeräte geeignet ist, können Sie auf einer speziellen Testseite von Google (Mobile friendly tool)
((Link: https://www.google.de/webmasters/tools/mobile-friendly/))
die Internetadresse Ihrer Website eingeben und dies überprüfen. Sie haben Glück, wenn die Website bereits den Kriterien entspricht. Andernfalls sollten Sie möglichst schnell handeln.

Wie erreicht man, dass eine Website «mobilfreundlich» wird?

Ältere Websites, deren Layout noch auf HTML-Tabellen aufgebaut ist, haben leider verloren: Diese müssen ersetzt werden. Ein Neustart mit einer neuen Website ist unabdingbar. Aber: Wer seit längerer Zeit ein Content Management System (CMS) wie z. B. WordPress einsetzt, kann aufatmen.

Man kann hier eine neue grafische Oberfläche (ein sog. «Theme») aufsetzen, die nach den Regeln des «Responsive Designs» programmiert wurde. Das bedeutet: mit optimaler optischer und funktionaler Anpassung an Tablets und Smartphones. Inhalt und Struktur der Website bleiben dabei erhalten, es ändert sich nur das Aussehen der Website.

Responsive Design als optimale Lösung

Eine im Responsive Design gehaltene Website wird auf allen internetfähigen Geräten optimal dargestellt. Es ist vor allem die Bildschirmbreite, die für die Darstellung massgeblich ist. Während zum Beispiel Inhalte auf einem herkömmlichen PC nebeneinander und in zwei- oder dreispaltigem Layout angeordnet werden, organisieren sich diese auf dem Smartphone untereinander. Die Schriftgrössen passen sich automatisch an. Bedienelemente erhalten eine andere Optik, die die Benutzerfreundlichkeit (Usability) erhöht. Unsere Empfehlung an Sie: Entscheiden Sie sich für Responsive Design – egal ob Sie eine ältere Website mit «neuen Kleidern» versehen oder einen Neustart wagen. Alle von WEBTIGER realisierten Websites sind im Responsive Design umgesetzt worden. Für unsere Kundinnen und Kunden bestand deshalb am 21. April 2015 kein Grund zur Sorge, von Google abgestraft zu werden. Gerne beraten wir auch Sie, wenn es darum geht, eine Website mit einem Layout im Responsive Design zu realisieren.

Die Website-Strategie für Ihren «mobilfreundlichen» Auftritt

Kontaktieren Sie uns jetzt, um die nächsten Schritte erfolgreich anzugehen. Wir zeigen Ihnen gerne die zahlreichen Möglichkeiten. Damit Sie auf möglichst einfachem und kostengünstigem Weg zu einer für Mobilgeräte geeigneten Website kommen.

Website-Offerte anfragen
2016-11-28T16:42:40+00:00Montag, 25. Mai 2015|Kategorien: Allgemein, News, Responsive Design, Websites für Mobilgeräte|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar